zurück

Eni - Servicestation Florian Knott


Ein Traditionsunternehmen


Florian Knott, Kfz-Mechatronikmeister und Betriebswirt ist seit 2011 der Kopf des Familienunternehmens

ERFOLG AUS LEIDENSCHAFT


Seit drei Generationen in Familienbesitz

"Erfolg hilft dem, der sich müht". Das Lieblingssprichwort von Unternehmensgründer Hans Haringer (gest. 1990) begleitet das Familienunternehmen in der Bayernstraße seit 1939.
Ein dreivierteltes Jahrhundert lag hat sich die Firma dem technischen Fortschritt und der Marktlage im Chiemgau angepasst, hat sich verändert und modernisiert und ist damit gewachsen.

Es begann 1939 mit einem Lastwagen. Damit fuhr Hans Haringer Waren aus und nach Trostberg in den Rest der Welt. Bis der Krieg kam und der Lastwagen vom Militär beschlagnahmt wurde. Hans Haringer wurde eingezogen und musste an die Ostfront, während seine Frau Anni versuchte, wie so viele, Haus und Garten einigermaßen in Schuss zu halten. Es hagelte Hiobsbotchaften und mangelte an allem, aber Anni hielt tapfer durch: "Ich dachte immer, eines Tages kommt er wieder".
Sie sollte nicht enttäuscht werden:
1945 war der Krieg zu Ende und Ihr Hans kam zurück und machte sich sofort wieder an die Arbeit: andere Aufträge, neue Kunden. Der Hans war tüchtig und verstand was vom Geschäft.
Bald schon störte ihn, dass er seinen Lastwagen zum Betanken woanders hinfahren sollte.
Anna Haringer
Hans Haringer
Die Lösung: ein Tank und eine Zapfsäule auf gepachteten Grund und Boden, die natürlich auch von anderen Autofahrern genutzt werden konnte. 1958 wurde die Idee Realität. Während der Hans mit dem Lastwagen unterwegs war, stand seine Frau Anna zuhause und betreute die Tankstelle, die bald schon zwei Zapfstellen hatte.
Änderungen im Markt führten zur Schließung der Spedition. Hans setzte alles auf die Tankstelle und gründete ein Taxiunternehmen. Viele alte und kranke Menschen hat er ins Hospital, zum Arzt oder zum Bahnhof gefahren, war bei allen beliebt.
Weil aber "Schecki", wie der Hans sein letztes Auto, einen alten Mercedes, getauft hatte auch ab und zu mal zickte und der Schwiegersohn Reinhold, ein Münchner, leidenschaftlich gerne seinen Rallyewagen und andere Autos reparierte, wurde aus den alten Garagen kurzerhand eine Werkstatt. Bald schon wurden hier unter der Regie von Reinhold Knott auch Unfallwägen restauriert und verkauft.

Reinhold Knott 1972 mit dem seinerzeit schnellsten Porsche Bayerns bei der traditionellen Bergrallye in Marktl/Inn
Hans hatte aus dem Krieg ein Ohrenleiden mit nach Hause gebracht, hinzu kam ein Hüftleiden, das ihn zwang, kürzer zu treten. Er übergab die Firma seiner einzigen Tochter Anna Maria, die das Unternehmen mit Ihrem Mann Reinhold ab 1972 als Pächterin weiterführte. Die große Ölkrise, in der die Lieferquellen in Rotterdam urplötzlich versiegten, sorgte dann dafür, dass aus der Freien eine "AGIP"-Markentankstelle wurde. Mehrere Umbauten ermöglichten ein Aufstocken des Angebotes im hauseigenen Supermarkt, der zunehmend wichtiger wurde.

Hans Haringers großen Traum von der Tankstelle auf eigenem Grund und Boden. Er hat ihn noch erlebt. Kurz vor seinem Tod gelang es Schwiegersohn Reinhold, den Grund von der Stadt Trostberg zu erwerben.

Die Wende 1990 - Für Deutschland ein Schicksalsjahr, für die Firma Haringer nicht weniger. Im Januar übergab der Hans an seine Tochter, im Sommer verstarb er nach langer Krankheit, betrauert von seiner Anni, der Tochter Anna Maria, dem Schwiegersohn Reinhold und den fünf Enkelkindern. Die Geburt seiner ersten Urenkelin im Herbst 1990 hat er nicht mehr erlebt.


Ein Trabbi mit Sybolcharakter:
1990, die Wende, war nicht nur für Deutschland sondern auch für das Familienunternehmen ein Schicksalsjahr.
Aber sein Unternehmen wurde im Geiste des Gründers weitergeführt;
denn Kfz Mechaniker war der Traumberuf des jüngsten Sohns von Anna Maria und Reinhold. Sein Name: Florian Knott
Nach der Lehre beim Kfz- Betrieb Eder machte er seinen Mechatronikmeister und absolvierte danach ein Studium zum Betriebswirt.
Trotz einiger Versuche ihn abzuwerben ist der "Flo", wie seine Freunde ihn nennen, bis heute seiner Heimat treu geblieben. Er überahm das Traditionsunternehmen 2011.
Die Tankstelle war mittlerweile um einen Supermarkt, den Getränkeabholmarkt, die Autowaschanlage und die Werkstatt gewachsen, die Florian mit seinem Knowhow, modernsten Diagnosegeräten und Computern fit fürs neue Jahrtausend gemacht hat.
Erfolg, daran hat sich auch 2012 nichts geändert, hilft nur dem, der sich müht...
Eni - Servicestation Florian Knott   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz